Personen

Paul über Bouley

Der Ravensburger Waldhorn-Koch Albert Bouley, einer der kreativsten deutschen Köche des 20. Jahrhunderts, ist am 23. April 2013 im Alter von 63 Jahren gestorben. Während der Artikel in der Schwäbischen Zeitung doch sehr mäßig ausfiel, lohnt sich die Lektüre des persönlich gehaltenen Nachrufs von Stevan Paul auf seinem Blog NutriCulinary, der auch den Menschen hinter dem Michelin-Stern hervortreten lässt:

http://nutriculinary.com/2013/04/28/abschied-von-albert-bouley/

Ein Allgäuer in Wien

In Wien als der Residenz der Kaiser des Alten Reichs (und Herrscher Vorderösterreichs) begegnet man immer wieder historischen Namen, die an die oberschwäbische Heimat erinnern; jedenfalls deutlich öfter als etwa im fernen Stuttgart.

Ein Fund an der Außenwand der Minoritenkirche:

Wien Minoritenkirche Epitaph Georg Wangner 1648

"1648 Die 20 Sept Nobili Viro Georgio Wa[n]gner Wangena Imp. Oppido Algoiae oriundo Cancellariae Imperialis Aul. Latinae Registatori, LIII Aetatis anno pie defuncto conterraneo suo F.F. MB"

Hier wurde als am 20. September 1648 mit 53 Jahren der edle Herr Georg Wangner begraben, der aus der Reichsstadt Wangen im Allgäu stammte und Registrator in der kaiserlichen Kanzlei war.

Brettspiele

Brettspiele sind im deutschen Kulturraum im internationalen Vergleich überaus erfolgreich und renommiert. Trotzdem führt das Genre ein Schattendasein. Im Gespräch mit Tim Pritlove berichtet Brettspiele-Entwickler Marcel-André Casasola Merkle über das Wesen des Gesellschaftsspiel und was man aus dem Spielen über die Gesellschaft lernen kann.

http://chaosradio.ccc.de/cre162.html

Der Interviewte ist auch Autor einiger Spiele des Ravensburger Spieleverlags.

Jazzpreis Baden-Württemberg

Die Meldung ist schon vom Februar 2010, ich hatte es aber nicht mitbekommen:

Der diesjährige Jazz-Preisträger des Landes Baden-Württemberg kommt aus Mannheim und heißt Rainer Böhm.

http://www.jazzpages.com/news/Rainer-Boehm-Jazzpreis-Baden-Wuerttemberg-2010.htm

Nun, eigentlich kommt er natürlich aus Ravensburg. Hier seine MySpace-Seite mit einigen schönen Musikbeispielen:

http://www.myspace.com/rainerboehm

Frühere Preisträger aus der Region waren Gregor Hübner (1998) und sein Bruder Veit Hübner (2003). Und Johannes Lauer, der ebenfalls in Ravensburg zur Schule ging und dieses Jahr ebenfalls nominiert war, dürfte ein todsicherer Tipp für künftige Verleihungen dieses Nachwuchspreises sein.

Josef W. Janker ist tot

Josef W. Janker, einer der profiliertesten oberschwäbischen Autoren der Nachkriegszeit, starb am Samstag in Ravensburg.

Josef W. Janker (* 7. August 1922 in Wolfegg; † 17. April 2010 in Ravensburg), der Sohn eines Schuhmachers und Mesners, wuchs in Oberschwaben auf. Nach einer Zimmermannslehre wurde er im Zweiten Weltkrieg zum Kriegsdienst eingezogen. Nach Fronteinsätzen in der Sowjetunion und in Polen kam er in Frankreich als Schwerbeschädigter in Kriegsgefangenschaft. Nach dem Krieg war er nach einem Fernstudium u. a. als Bautechniker tätig. 1956 veröffentlichte Janker seine erste Erzählungen, bald darauf auch Kurzromane, Feuilletons, literarische Porträts und Reiseberichte. Bekannt wurde er insbesondere durch die Vermittlung Heinrich Bölls, der Jankers Werk schätzte und einer breiteren Öffentlichkeit vorstellte. Janker las mehrmals in der Gruppe 47. Sein Werk ist von seinen eigenen Kriegserlebnissen geprägt und hat häufig den Krieg, seine Folgen für den Einzelnen und die fehlende Verarbeitung der Kriegserlebnisse in der deutschen Nachkriegsgesellschaft zum Thema. Auch regionale Themen kommen in seinem Werk vor, nicht zuletzt in den Bänden der Reihe "Ansichten und Perspektiven" zu Fotos von Rupert Leser, die als Jahresgabe der Kreissparkasse ab 1973 erschienen. Janker lebte zuletzt in Ravensburg und Horgenzell-Kappel.

(Quelle: eigener Text aus der Wikipedia)

OB-Wahl, zweiter Wahlgang

Als einzige Kandidaten mit realistischen Chancen verbleiben:

Daniel Rapp
Website: www.rapp-fuer-ravensburg.de

Oswald Metzger
Website: www.oswald-metzger.de

Die offiziellen Informationen der Stadt Ravensburg zur Wahl:
http://www.ravensburg.de/rv/buerger/stadtverwaltung/wahlen-buergermeisterwahl.php

Beiträge in der „Schwäbischen Zeitung“:
http://www.schwaebische.de/lokales/ravensburg-weingarten/ob-wahl.html

Eifrige (aber inhaltsarme) Diskussion zum „Rededuell“:
http://www.schwaebische.de/forum/showthread.php?t=546

Andere Artikel seit 15. März 2010:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2420484_0_9223_-daniel-rapp-liegt-in-ravensburg-vorn.html
http://www.welt.de/politik/deutschland/article6782386/Metzger-will-Amt-durch-Haustuerkampf-erobern.html
http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/fuer-metzger-reichts-mal-wieder-nicht/
http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/sigmaringen/Gute-Chancen;art372574,4209070

OB-Wahl in Ravensburg

Die Kandidaten für die OB-Wahl in Ravensburg haben Wahlkampf-Websites veröffentlicht:

Klaus Guggenberger
Website: www.ravensburg-hat-zukunft.de
bzw. www.guggenberger-fuer-ravensburg.de

Brigitte Lösch
Website: www.ob-loesch-ravensburg.de
Facebook-Seite: „Stimmt für Ravensburg! Brigitte Lösch“
Twitter: @brigitte_loesch

Oswald Metzger
Website: www.oswald-metzger.de

Daniel Rapp
Website: www.rapp-fuer-ravensburg.de

Bernd-Ulrich Szafrynski
Website: www.mein-ob.de

Von Andreas Haferkamp und Alexander Miele konnte ich bisher keine finden.

Die offiziellen Informationen der Stadt Ravensburg zur Wahl gibt es hier:
http://www.ravensburg.de/rv/buerger/stadtverwaltung/wahlen-buergermeisterwahl.php

Die Reden der Kandidaten bei der Vorstellung in der Oberschwabenhalle als Videos bei rv-news.de:
http://rv-news.de/ravensburg/videobeitraege/ob-wahl-2010-alle-redebeitraege-der-kandidaten-.htm

Beiträge in der „Schwäbischen Zeitung“:
http://www.schwaebische.de/lokales/ravensburg-weingarten/ob-wahl.html

Artikel in überregionalen Zeitungen:
http://www.welt.de/die-welt/politik/article6673420/Ravensburg-Buergermeister-Metzger.html
http://taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/die-gier-nach-anerkennung/

Artikel in Blogs:
http://www.spreeblick.com/2010/03/04/urlaub-auf-dem-lande/
http://seegezwitscher.de/?p=63
http://blog.markus-ritter.de/2010/03/11/ravensburg-hat-seinen-twitter-fail/

Zeitzeuge: Monsignore Robert Mayer

Der 93jährige ehemalige Ravensburger Stadtpfarrer und Dekan erzählt, vor allem aus dem Friedrichshafen der Kriegs- und Nachkriegszeit:

http://www.drs.de/index.php?id=9403

Tanzkurse habe er organisiert für die Jugend, misstrauisch beäugt von „den alten Jungfern“, versichert der Monsignore, der selbst als talentierter Tänzer galt.

Nachtrag 2010 zu diesem Hinweis aus dem Jahr 2009:

Am 7. Februar 2010 ist Monsignore Mayer im Alter von 94 Jahren in Friedrichshafen verstorben. (Artikel in der Schwäbischen Zeitung.)

Ravensburger Opernsänger

Während der in Krefeld/Mönchengladbach engagierte Bariton Michael Kupfer und die aus Bergatreute stammende Sopranistin Simone Nold wenigstens alle Jubeljahre mal in Ravensburg auftreten, kann ich mich an einen Auftritt der national und international zur Zeit wohl bekanntesten Ravensburger Künstlerin überhaupt, Manuela Uhl, überhaupt nicht erinnern. Zuletzt habe ich sie hier 1986 als Pamina im Konzerthaus gesehen... (aber vielleicht hab ich's auch einfach nicht mitbekommen). In Karlsruhe, Kiel und an der Deutschen Oper Berlin sang sie bedeutende Rollen, zuletzt (und das heißt in diesem Fall: letztes Wochenende) sehr erfolgreich die Chrysosthemis in „Elektra“. Dass die Berliner Presse die neu aus Kiel zugereiste als „Diva von der Förde“ bezeichnete, war für alle wissenden Oberschwaben natürlich sehr belustigend. Anfangs als „Mitbringsel“ der aus Kiel wechselnden Intendantin in Berlin kritisch beäugt, ist sie beim Publikum der DOB inzwischen durchaus beliebt. Ein längeres Interview aus der Zeitschrift „Orpheus“ ist jetzt online auf Uhls Homepage zu lesen: Link (PDF).

Manuela Uhl
Manuela Uhl als Violetta in "La Traviata"
Foto: Heiner Seemann
(CC-BY-SA 2.0/de)

Da es in Ravensburg seit der Pensionierung von Musikschuldirektor Eistert im Gegensatz zu z. B. Friedrichshafen, Konstanz oder Isny keinerlei eigenproduzierten Opernprojekte mehr gibt, muss man auch ein bisschen reisen, um die lokal tätigen Sänger in Opernrollen zu sehen. Als nächstes gibt das Musiktheater Friedrichshafen viermal die „Zauberflöte“ (Premiere 18.03.2009 im GZH), in der die Ravensburgerin Evelyn Schlude in der Rolle der Königin der Nacht zu erleben ist.

Schulnamen (2)

Wilhelm Hofmann
Heute: Die Wilhelm-Hofmann-Schule in Weingarten. Schon die zum Schuljahresende 2008 aufgelöste Förderschule in Baienfurt hieß Wilhelm-Hofmann Schule. Die Förderschule Talschule in Weingarten hat mit der Zuständigkeit für die bisher Baienfurt zugeordneten Schüler jetzt auch diesen Namen übernommen.

Wilhelm Hofmann (1901–1985) war Volksschullehrer, Hilfsschullehrer und später Rektor der Pestalozzischule in Heilbronn. Später wurde er Professor für Sonderpädagogik.

Hofmann betrachtete die „Hilfsschule“ nicht als Bewahranstalt, sondern ließ das Leistungsprinzip in den Unterricht einfließen. In seiner didaktischen Konzeption der Leistungsschule (1961) bezeichnete er die Hilfsschulpädagogik als „Pädagogik überhaupt“, sah aber keine wesentlichen Unterschiede zwischen Hilfsschülern und Regelschülern. Ein wichtiges Bildungsziel war für ihn die Möglichkeit der Wiedereingliederung in die Regelschule (mit der Förderschule als Durchgangsschule). Dafür forderte er eine individuelle Betreuung und intensive Sprachförderung von Hilfsschülern.

Das heutige moderne Sonderschulsystem mit ausdifferenzierten Schultypen geht auf seine Gedanken zurück. Er war federführend bei der Einführung der Vollausbildung für Sonderschullehrer in Baden-Württemberg.

Link: Portrait auf den Seiten der ehem. Schule in Baienfurt

Update 2011: Inwzsichen wurde eine nationalsozialistische Vergangenheit des Pädagogen bekannt, dazu siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Hofmann
logo

Oberschwäbische Mannigfaltigkeiten

Historisch-litterarisch-bibliographisches Journal der schönen Wissenschaften und der freyen Künste

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Im glad I now registered
Really....this is a handy webpage.
4rx (Gast) - 9. Apr, 08:30
Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:30
Aufsätze zum Kloster...
Archivalia vermeldet, dass folgende Aufsätze zu...
Ladislaus - 6. Dez, 14:16
Papiermodelle aus Wangen
Modelle der Stadttore und des Rathauses von Wangen...
Ladislaus - 12. Sep, 16:03
RV-Abenteurer
Bei https://www.facebook.com/y elloworldadventures/...
Ladislaus - 12. Jul, 17:56

Twitter

Suche

 

-

Status

Online seit 3205 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Apr, 08:30

Architektur und Kunst
Bücher und Bibliotheken
Heraldik
In eigener Sache
Internet
Kuriosa
Museen
Personen
Rutenfest
Stadt und Land
Veranstaltungen
Zeitschriften
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren