Nekrolog des Klosters Ochsenhausen

"Archivalia" meldet die Neuerscheinung einer Edition des Ochsenhausener Nekrologs von 1494

http://archiv.twoday.net/stories/11565154/

Interessant vor allem der Link auf das Digitalisat der Handschrift beim unsäglichen "manuscriptorium"; leider mit hässlichen Wasserzeichen versehen und unter irreführendem, sich auf das Kloster Elchingen anstatt Ochsenhausen beziehendem Namen. Der Server funktioniert momentan gar nicht, aber ich versichere, dass ich die Handschrift heute dort schon betrachtet habe...

http://www.manuscriptorium.com/apps/main/en/index.php?request=request_document&docId=set031101set134

Buchcover

Update: Die ganze Edition scheint ein ziemlicher Krimi zu sein, siehe den Kommentar des Editors bei http://archiv.twoday.net/stories/11565154/ Die Kommission für geschichtliche Landeskunde lässt das, falls alles genau so stimmt, jedenfalls nicht gut aussehen, und den Kohlhammer-Verlag auch nicht.

Trackback URL:
http://mannigfaltigkeiten.twoday.net/stories/11565374/modTrackback

logo

Oberschwäbische Mannigfaltigkeiten

Historisch-litterarisch-bibliographisches Journal der schönen Wissenschaften und der freyen Künste

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Im glad I now registered
Really....this is a handy webpage.
4rx (Gast) - 9. Apr, 08:30
Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:30
Aufsätze zum Kloster...
Archivalia vermeldet, dass folgende Aufsätze zu...
Ladislaus - 6. Dez, 14:16
Papiermodelle aus Wangen
Modelle der Stadttore und des Rathauses von Wangen...
Ladislaus - 12. Sep, 16:03
RV-Abenteurer
Bei https://www.facebook.com/y elloworldadventures/...
Ladislaus - 12. Jul, 17:56

Twitter

Suche

 

-

Status

Online seit 3176 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Apr, 08:30

Architektur und Kunst
Bücher und Bibliotheken
Heraldik
In eigener Sache
Internet
Kuriosa
Museen
Personen
Rutenfest
Stadt und Land
Veranstaltungen
Zeitschriften
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren